Räuchermehl

Räuchern ist eine sehr alte Methode zur Konservierung und Aromatisierung von Fisch und Fleisch. Dazu wird das Räuchergut vorher in eine Salzlösung eingelegt und über eine längere Zeit dem Rauch spezieller Hölzern ausgesetzt. Bei diesem Verfahren wird der Wassergehalt verringert und somit erhöht sich die Haltbarkeit. Gleichzeitig wird die Qualität des Räuchergutes durch die Aromabildung, Verfärbung, Geschmack und Härtung der Oberfläche positiv beeinflusst.
Es können aber auch Käse, Gemüse, Eier, Früchte, Tee und Tofu geräuchert werden. Je nach Räuchergut und erforderlicher Temperatur, wird unterschieden in Heiß- bzw. Warmräuchern bei 50- 85°C und Kalträuchern mit 15-25°C.
Wir bieten Ihnen 12 Sorten Räuchermehl von diesen Hölzern:
Ahorn (Maple) erzeugt ein mildes Raucharoma mit einer süßlicher Note für Schwein, Geflügel und Wildgeflügel und Käse.
Apfel (Applewood) erzeugt ein kompaktes aber mildes Raucharoma mit einer leicht süßlichen und fruchtigen Note. Für Fisch (besonders Lachs, Stör und Schwertfisch), Schwein, Geflügel und Wildgeflügel, Gemüse und besonders für Schinken geeignet. Das beliebteste Obstholz für das BBQ. In den USA für das Smoken von Bacon und Schinken verbreitet. Es ist besonders geeignet zur zum Grillen der Habaneros, die zu den schärfsten Chilis der Welt gehören. Sie sind in Mexiko, Brasilien und Peru fester Bestandteil der regionalen Küche
Birke (Applewood) Ein milder, leicht süßlicher Rauchgeschmack, für Geflügel oder Schweinefleisch und sehr gut zum Grillen von Mutzbraten geeignet. Buche (Beech) Es ist das traditionelle deutsche Räucherholz für Fisch, Schwein, Wild, Wurst, Schinken und Gemüse. Es erzeugt ein mittelstarkes und ausgewogenes Raucharoma und ist das beliebteste und meistverwendete Räucherholz. Buche ist sehr rauchaktiv. Fleisch und Fisch nehmen schon nach kurzer Zeit das angenehme Raucharoma an.
Buche würzig, Buchen-Räuchermehl mit Wacholderbeeren verfeinert
Eiche (Oak) Ein häufig verwendetes Holz. Es ergibt ein kräftiges und schweres Raucharoma für Rind, Schwein, Lamm, Wurst, Fisch, Gemüse und Chili. Erle (Alder) Mildes, feines Raucharoma besonders für Schinken, Fisch aber auch Geflügel, Lachs, Seafood, helles Fleisch und Gemüse geeignet. Es erzeugt einen mittleren dezenten Rauchgeschmack mit einem Hauch von Süße. Erlenholz ist des Anglers Liebling, es verleiht deinem Fisch die typisch goldbraune Farbe beim Räuchern.
Fichte (Spruce) Es wird zum traditionellen Räuchern von Schinken nach Schwarzwälder Art verwendet.Seltener kommen Nadelhölzer wie die Fichte beim Räuchern Einsatz, weil es weicher ist und für ein stärkeres Rußen verantwortlich sein kann. Deshalb wird es zum Schwarzräuchern verwendet. Hickory, sehr kräftiges, scharf rauchiges, schinkenartiges Aroma für den typisch amerikanischen Bacon (dünn geschnittener Speck). Weiterhin sehr gut für Rind, Schwein, Lamm, Hähnchen, Wildgeflügel, Käse und Ribs für das BBQ. Es ist das beliebteste Holz beim BBQ. Auch zum Räuchern hervorragend geeignet. 
Kirsche (Cherry) Erzeugt ein mildes, süß-säuerlich, fruchtiges Aroma Raucharoma. Passend für alle Fleischsorten, wie Rind, Geflügel, Wildgeflügel und Schwein (besonders Schinken)
Mesquite (Süßhülsenbaum) Der Texanische Klassiker. Entwickelt einen kräftigen Rauch mit einem stark erdigen Aroma, geeignet für Fleisch, besonders Rind, Lamm, Schwein, Wild, Geflügel und Gemüse. Aber auch Chili? Fans verwenden Mesquite es für die Herstellung der ausgereiften Jalapena. Whisky-Eiche Sehr beliebtes, kräftiges Raucharoma, mit einer erkennbaren Whisky-Note. Für Spareribs und alle Fleischsorten geeignet. Gebrauchte Whiskyfässer wurden vorher zerspant, gesiebt, getrocknet und entstaubt. Schon das angenehme Whisky-Aroma des Rohmaterials sorgt für ein unvergessliches Räuchererlebnis.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15