Sebile Koolie Minnow 90 LL OG Natural Golden Shiner

Artikelnummer: 109096

EAN: 4895132520528

Kategorie: Sebile Koolie Minnow


9,49 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Stk


Sebile Koolie Minnow LL
Länge: 90mm
Gewicht: 11 g
Tauchtiefe: 2,4m
geschleppt ca. 6m
Model: schwimmend

Die Sebile Koolie Minnow Long Lips sind schwimmende Wobbler mit einer „rolling and wiggling action“. Das bedeutet, dass die LL Modelle auf der Längsachse kippen und hinten zur Seite ausschlagen. Das Design der verstärkten Tauchschaufel lässt den Köder problemlos und schnell abtauchen und im Gegensatz zu den meisten anderen Tiefläufern auf dem Markt auch ohne großen Kraftaufwand einholen. Der Koolie Minnow LL kann gleichmäßig eingeholt bzw. geschleppt werden, ist aber auch ein guter Tiefen- Jerkbait. Durch den großen Auftrieb kann man ihn problemlos über Hindernisse hinwegführen und so erstaunlich hart am Hänger fischen, ohne Köderverluste hinnehmen zu müssen. Wir sind sicher, dass es bei den vielen unterschiedlichen Modellen und den zur jeweiligen Größe passenden Designs für jeden im Tiefen lauernden Räuber auf diesem Planeten auch einen passenden Sebile Koolie Minnow 90 LL gibt. „An leichtem, mittlerem oder starkem Gerät, im Salz- oder Süßwasser, ist der Sebile Koolie Minnow 90 LL meine erste Wahl, wenn ich auf tiefstehende Raubfische angle – egal ob ich schleppe oder werfe! Besonders wenn ich am Meer oder im Fluss in der Strömung angle, ist er ganz einfach zu führen und dabei megaerfolgreich. Einfach im 90-Grad-Winkel zur Strömung auswerfen, den Köder durch den Wasserdruck nach unten ziehen lassen und dann extrem langsam einholen. Mehr muss man nicht tun, um sich mit den ganz großen Fischen anzulegen.“ sagt Patrick Sébile. Ein großer Vorteil der Koolie Minnow LL ist, dass sie zwar tief tauchen, aber nicht so heftig an der Rutenspitze rütteln. Dadurch wird die ganze Angelei viel ruhiger und auch sensibler. Bei herkömmlichen Tiefläufern hat man vor lauter Vibration in der Rutenspitze Mühe, den Köder den ganzen Tag im Rennen zu halten. Von einer sensiblen Bisserkennung ganz zu schweigen. Anders beim „Koolie Minnow LL“. Durch den relativ geringen Wasserwiderstand und die Schaufelkonstruktion übt er verhältnismäßig wenig Druck aus. Das Rucken in der Rute wird deutlich minimiert. Dadurch erkennt man auch ganz spitz beißende Fische als auch die Momente, in denen der Köder gegen ein Hindernis tickt oder den Boden berührt und kann dementsprechend schnell reagieren. Deep Diver anderer Hersteller erzielen ihre Tauchtiefe über den Wasserdruck, der auf die massive Schaufel wirkt. Die langen Tauchschaufeln wirken beim Werfen durch den Luftwiderstand wie eine Bremse. Da ist der Sebile Koolie Minnow 90 LL die große Ausnahme. Durch den Steg zwischen Schaufel und Wobblerkörper reduziert sich der Luftwiderstand so erheblich, dass plötzlich große Wurfweiten mit einem extremen Tiefläufer möglich sind! Der Koolie Minnow LL hat inzwischen Fans auf der ganzen Welt gewonnen. Während ihn japanische Seebass-Angler als Weitwurfwaffe einsetzen, wird er in Russland gern zum Hechttrolling verwendet. In Europa wird er meistens als eine Art Crankbait benutzt und gleichmäßig eingeholt, wobei Pausen und gelegentliche Twitches (spontane Richtungsänderungen) oft das Ticket zum Adrenalin-Kick sind. In den USA haben die Muskie- Angler diese Technik verfeinert und entdeckt, dass der Sebile Koolie Minnow 90 LL noch mehr Bisse produziert, wenn man ihn als eine Art Jerkbait durchs Wasser schlägt. Durch seinen relativ starken Auftrieb steigt der Sebile Koolie Minnow 90 LL in Einholpausen nach oben. Deshalb eignet er sich besonders gut, wenn man tiefe Strukturen abfischt. Immer wenn ein besonders großes oder hängerträchtiges Hindernis im Weg steht, lässt man ihn kurz ansteigen, zieht ihn über die gefährliche Stelle hinweg und kann dann wieder in der gewünschten Tiefe weiterfischen. Das unterscheidet ihn von den derzeit populären Suspendern, die eben nicht aufsteigen und die Eigenart haben, sich meist unlösbar in den Hindernissen festzusetzen. Die Phasen, in denen der Koolie Minnow LL vor dem Hindernis aufsteigt, sind übrigens auch die Momente, in denen es zu den meisten Bissen kommt. Aus der Sicht des Räubers erscheint er als eine vermeintlich einfache Beute, die sich auf den Weg ins Freiwasser macht. Diese sind oftmals einfacher zu überlisten als Beutefische, die gegen den Untergrund mit seinen vielen Deckungsmöglichkeiten gejagt werden. Jetzt heißt es zuschlagen oder auf die nächste Beute warten. Da ist Option 1 die sicherere Wahl! Wer weiß, wann da unten der nächste Happen vorbeigeschwommen kommt… Der „Koolie Minnow LL“ hat eine „wiggling & rolling Action“, taucht tiefer und fliegt weiter als die meisten anderen Tiefläufer auf dem Markt. Er fängt, wenn man ihn wie einen Crankbait einholt. Er fängt oft noch besser, wenn man ihn mit gelegentlichen Pausen durchs Wasser jerkt. Der „Koolie Minnow LL“ ist ein erstklassiger Schleppköder und kann auch einfach gegen die Strömung gestellt werden. Und das Beste zum Schluss: mDer Auftrieb lässt ihn über Hindernisse hinwegsurfen - wobei eine solche„Hängervermeidungsaktion“ gleichzeitig eines der erfolgreichsten „Koolie Minnow LL“-Manöver darstellt!